Zahnarztpraxis Dr. Arnd Petermann
Home
Prophylaxe
Parodontologie
Füllungen
Kinder
Chirurgie
Prothetik
Implantate
Hygiene
Unser Team
Kontakt
So finden Sie uns
Impressum
Sitemap

Kinder...

 

...sind bei uns herzlich willkommen!

 

Denn bei wem kann Vorsorge mehr fruchten als bei unseren Kindern. Besonders in den frühen Nachmittagsstunden führen wir bei ihnen die systematische Individualprophylaxe durch. Darüber hinaus steht unsere Praxis nach Absprache auch für Besuche durch Kindergartengruppen oder für Praktika im Rahmen des “Zukunftstages” (früher Girl´s Day) oder der Berufs- findungsphase offen.

 

Individualprophylaxe bei Kindern und Jugendlichen bedeutet:

 

Früherkennungsuntersuchungen im Vorschulalter umfassen eine eingehende Untersuchung auf Zahn-, Mund- und Kieferkrankheiten. Um das Kariesrisiko zu evaluieren erstellen wir einen spezifischen Index. Darüber hinaus erhalten sie mit Ihrem Kind eine Ernährungs- und Mundhygieneberatung. Eventuell kann es sinnvoll sein, geeignete Fluoridierungsmaßnahmen durchzuführen. 

 

Die Erhebung eines Mundhygienestatus wird halbjährlich bei Kindern und Jugendlichen von sechs bis 17 Jahren durchgeführt. Dabei werden die Zähne angefärbt und die Keimbesiedlung mit einem geeignten Index dokumentiert. Desweiteren dokumentieren wir den Gesundheitzustand des Zahnfleisches mit einem Blutungsindex. 

 

Aus der Erstellung des Hygienestatus erfolgt eine detaillierte dem Alter Ihres Kindes angemssene Mundhygieneunterweisung. Eine geeignete Zahnputz- technik wird in praktischen Übungen erlernt. Auch hier erfolgt eine Ernäh- rungsberatung und Aufklärung über Ursachen und Entstehung von Karies.

 

Ist ein erhöhtes Kariesrisiko bei Ihrem Kind erkennbar, ist es empfehlenswert, eine Fissurenversiegelung der Zahngruben der Backenzähne durchzuführen. Dabei werden die Zähne gereinigt, getrocknet und für die Versiegelung mit einem Gel vorbereitet. Anschließend wird ein dünner Kunststofffilm in der Zahngrube ausgehärtet. Leider übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen nur die Behandlung der Molaren 6 und 7, die Prämolaren 4 und 5 bleiben eine Zusatzleistung. 

 

Die neu durchgetretenen bleibenden Zähne sind relativ weich. Darum ist es wichtig, diese Zähne durch eine Fluoridierung zu härten und damit vor Kariesbefall zu schützen. Diese Fluoridierung kann nach Notwendigkeit bis zu viermal pro Jahr wiederholt werden.

0 5 3 1 - 8 7 3 8 1 2